erica sonntag AKADEMIEN

Akademie Recht

Gegenbaurstraße 33
88239 Wangen im Allgäu
Tel. +49 (0) 75 22 / 9 09 96 06
Fax +49 (0) 32 22 / 1 09 59 53
mail@akademie-recht.de

Betreuungsrecht mit Bezügen zum Sozialrecht

Betreuungsrecht und Sozialrecht

Das Seminar vermittelt einen praxisbezogenen Überblick:
  • zu den Voraussetzungen der Anordnung einer Betreuung,
  • zu dem betreuungsgerichtlichen Verfahren,
  • zur Rechten- und Pflichtenlage des Betreuers einschließlich Haftungsaspekten
  • und einen Exkurses über vorsorgende Verfügungen.

Inhalte sind insbesondere:

  • Überblick über die wichtigsten Gesetze des Betreuungsrechts, z.B. BGB, FamFG, RPflG
  • Betreuungsverfahren, Betreuungsgericht, Verfahrensgrundsätze
  • Betreuungsvoraussetzungen, Anhörung, Arztzeugnis, Sachverständigengutachten
  • Betreuerbestellung, vorläufiger Betreuer, Gegenbetreuer, Bestellung mehrerer Betreuer, Verhinderungsbetreuer, Kontrollbetreuer
  • Aufgabenkreise des Betreuers, Aufenthaltsbestimmungsrecht, Vermögenssorge, Heilbehandlung, Einwilligungsvorbehalt u.a.
  • Übersicht Unterbringung, Unterbringungsverfahren
  • Pflichten u. Aufgaben eines Betreuers, Genehmigungspflichten, Haftung des Betreuers
  • Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Bestattungsverfügung
  • Überblick über die häufigsten sozialrechtlichen Leistungsansprüche, deren Geltendmachung und Durchsetzung mit Rechtsmitteln, z.B. SGB II, SGB III, SGB VI, SGB XI einschl. Pflegereformgesetz 2012 / 2013 und Rentenreformgesetz 2013, SGB XII und Verwaltungsverfahren SGB X.
Zu den oben genannten Themen werden auch die gültigen neuen Gesetze dargestellt. Das Skript beinhaltet zahlreiche Muster zu Genehmigungsanträgen, Beschwerde, Widerspruch, Klage und einstweiligem Anordnungsantrag.

Besprochen werden weiterhin Fragen zur Situation des Betreuers:

  • Aufgaben des ehrenamtlichen Betreuers,
  • Vergütung/Aufwendungsersatz des ehrenamtlichen Betreuers,
  • Berufsbetreuer,
  • Vergütung des Berufsbetreuers,
  • Pflichten und Aufgaben eines Betreuers/einer Betreuerin
    • Häufigkeit des persönlichen Kontaktes
    • Besprechungspflicht
    • medizinische Maßnahmen
    • Hilfeplanprozess
    • Vermögensverwaltung
    • Kontrolle von Leistungserbringern
    • Abwesenheitsvertretung
    • Erreichbarkeit der Betreuer/-innen in Hilfensituationen
    • Berichtspflicht gegenüber dem Betreuungsgericht
    • die Erforderlichkeit einer Betreuung und der Wille des Betroffenen
    • Betreuung zwischen Hilfe und Eingriff
  • Verhältnis von Betreuungs- und Sozialrecht
  • Verhältnis von Betreuungs- und Sozialrecht zum geltenden Recht
  • Überschneidung von Betreuungs- und Sozialrecht
  • Koordinations- und Kooperationsvorschriften im geltenden Recht
  • Verbesserung der Koordination und Kooperation
  • Gibt es eine sozialrechtliche Strukturreform des Betreuungswesens?
  • Was sind betreuungsvermeidende Hilfen?
  • Gemeinsame sozialrechtliche Regelungen von Betreuung und anderen Regelungen
  • Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Bestattungsverfügung
    • Braucht man eine Vorsorgevollmacht und wenn ja warum?
    • Wem erteilt man eine Vorsorgevollmacht, Auswahlkriterien.
    • Vorteile und Nachteile einer Betreuungsverfügung, einer Vorsorgevollmacht, gegebenenfalls ergänzen sich die beiden Dokumente.
    • aktuelle Rechtsprechung zur Vorsorgevollmacht
    • aktuelle Entwicklung zur Patientenverfügung

Seminar-Ziel:

Das Seminar hat zum Ziel, die rechtlichen Grundlagen der Betreuung systematisch und praxisbezogen zu vermitteln. Die Teilnehmer werden mit den Grundlagen des materiellen Betreuungsrechts sowie den Grundzügen des jeweils entsprechenden Verfahrensrechtes hinreichend vertraut gemacht. Desweiteren werden die häufigsten sozialrechtlichen Leistungsansprüche vermittelt, die der Betreuer nach Übernahme einer Betreuung unverzüglich beantragen muss.

Methoden

Vortrag, Praktische Beispiele, Besprechung von Fragen.

Gerne können angemeldete Teilnehmer Fragen vorab per kurzer E-Mail an den Referenten senden.
Bitte geben Sie im Betreff das Seminar-Thema, Ort und Datum an.

Kosten

Die Teilnahme an dem Seminar über 8 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten kostet pro Teilnehmer 208,25 EUR (inkl. ges. MwSt.) (für Seminare im aktuellen Jahr ist der Preis eventuell günstiger, bitte beachten Sie die Angabe bei der einzelnen Veranstaltung).
Diese Kursgebühr beinhaltet die Teilnahme am Seminar und die Unterlagen, die Ihnen von dem Referenten bereit gestellt werden, sowie die Verpflegung während des Seminars. In dem Preis sind weder Fahrtkosten noch etwaige Übernachtungskosten enthalten. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang unsere AGB.

8 Forbildungspunkte

Für dieses Seminar erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte bei der Registrierung beruflich Pflegender.

Betreuungsrecht mit Bezügen zum Sozialrecht - Aktuelle Kurstermine:


Legende:

  •     Dieser Kurs hat noch ausreichend freie Plätze.
  •     Dieser Kurs hat nur noch wenige freie Plätze.
  •     Dieser Kurs ist ausgebucht.